Anklopfen bei Angela Merkel - Aber irgendwie schön



Ein Film von Trithemius, mit ihm selbst, Eugene Faust, Uschi von der Leyen, einem Kohlfeld und Angela Merkel. Musik: Martin Kratochwil
Aus der Reihe: Mein surrealer Alltag
1573 mal gelesen
Videbitis (Gast) - 30. Okt, 00:15

Super! Ist doch sehr schön, wie sie mitmacht.

Trithemius - 30. Okt, 09:49

In meinem Traum pariert sie aufs Wort.
webgeselle - 30. Okt, 10:58

Ist das nun auf den Busch klopfen...

 
... oder auf den Kohl hauen?

Sorry!!!!!!! (... ich muss viel unverschämter werden - ich habe nichts zu verlieren...)

Bei Euch gibt es schwarzweiße Landschaft! - Greifen die Sparmaßnahmen???

Trotz allem und erst recht wünsche ich ein Fussel-, Flusen- und Fleck armes Wochenende im Haus der fliegenden Text-Teppiche (ich würde übrigens eventuell einen Teppich kaufen wollen, damit ich was zu beißen habe).

Das Fossil
 

Trithemius - 30. Okt, 11:35

Genau, sei ruhig ein bisschen unverschämt. Deine Frage ist jedenfalls interessant. Im Video ist ein Traum dargestellt. Es scheint so, dass manche Traumsequenzen schwarzweiß sind. Das habe ich aber auch aus formalen Gründen getan, weil sich die Farben bestimmter Passagen nicht gut in die Stimmung integrieren ließen.

Wie wir Landschaften im Wachzustand wahrnehmen, ist ja in erster Linie vom Licht abhängig. Manche Tage erscheinen grau in grau. Ich kann mir auch vorstellen, dass psychische Zustände eine Rolle spielen. Wer beispielsweise viele Sorgen hat, weil ihn die Sparmaßnahmen besonders hart treffen, der sieht vielleicht auch weniger Farbe in seiner Welt.

Dankeschön für die guten Wünsche. Ich wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende. Deine Bereitschaft, einen Teppich zu kaufen, habe ich registriert. Das Buch ist so gut wie fertig, fehlt noch der Umschlagentwurf. Weil ich derzeit ein bisschen krank bin, husthust, habe ich in der letzten Woche nichts daran getan. Übrigens habe ich in der Einleitung des Buches aus einem Kommentar von dir zitiert.

Schöne Grüße
Dein Trittenheim
webgeselle - 30. Okt, 14:11

Das kannst Du ja nicht nachvollziehen...

 
... man sieht als Brillenträger immer nie nüscht im Traum, weil man die Brille ja vor dem Entschlummern absetzt (ich weiß, ich weiß - ich war schon besser!)...

Chch. - Das Buch hatte ich schon wieder vergessen (das Alter ist furchtbar - oder sagte ich das schon); aber bisschen Geld habe ich noch...

Und ganz im Ernst: Text-Teppiche als Printmedien empfinde ich als Konservatiefsinniger doch zugänglicher als auf -zig hunderte Seiten bzw. Sites geflissentlich verstreute; das hast Du nun davon, dass Du so produktiv bist, hähä (reiner Neid, wie üblich)!

Übrigens erinnert mich die Oktoberclub-Gitarre (wieder; in diesem Fall weiß ich, dass ich das schon einmal anbrachte!) an diesen grandiosen Beitrag in "Märkische Forschungen" von de Bruyn, "Rotkäppchen als Vorkämpferin der revolutionären Arbeiterbewegung", muahaha (bei welcher Gelegenheit ich doch gleich - ach, Bloggen hält zentralnervös beweglich - hier einen Vermerk auf meinem Merkzettel tätigen werde...).

Häff fann!

Das Fossil

PS: Wann kriegst Du eigentlich von "ALDI" mal Tantiemen für Deine Schleichwerbung?
 
Trithemius - 30. Okt, 16:08

Muss ne Wunderbrille sein, die du da hast.

Es sind sogar Tausende Seiten im Teppichhauslager. Ich kanns manchmal selbst nicht glauben, was in fünf Jahren zusammengekommen ist. Wird Zeit, dass daraus mal was auf's Papier kommt.

Dein Link funzt übrigens nicht.

Bevor ALDI mir Tantiemen zahlt, werden sie mich eher abmahnen.
webgeselle - 30. Okt, 17:45

Ja, wenn ich die Brille wäre...

 
... wäre ich schon lange auseinander gefallen; es ist wirklich erstaunlich, wahrscheinlich hat die Brille Mitleid mit mir, weil ich ohne sie völlig behindert wäre, und da ich gerade bei Dinostalgie bin (erstens arbeite ich seit einigen Jahrzehnten meine Vergangenheit auf und zweitens habe ich gestern in meinen Hand geschriebenen Tagebüchern von vor 15 Jahren zu lesen begonnen und ist es denn ein Gräuel fürwahr!) sei hier darauf verwiesen, dass mir einmal als Sozius auf einer marineblauen (das hieß bestimmt anders!) MZ TS 150 bei 130 die Brille von der Nase gefallen und ganz geblieben ist, kein Witz, war doch nicht alles schlecht bei Erich & Margot, hüstel...

Mir ist auch noch eingefallen, ganz letztens gelesen zu haben, dass die Gebrüder Albrecht - ach, das Ideal des vorbildlichen Fürsten oder so ist nun doch realisiert (und war das Aufdrängung oder Sturm und Klar?)! - ganz, ganz bescheiden leben würden; vielleicht würdest Du ja ein Gratis-Abo der Werbe-Blättchen unter gejubelt bekommen?!

Und das mit den Links ist bei Dir so eingestellt - ich dachte, das wäre Absicht und Deine?

Seltsam sind die Wege der Hannoveraner Aachener fürwahr!

Habe Er Freude!

Das Fossil

PS: Anna Lyse wertet das Krokodil als (verschlingendes) Muttertier; ich nehme ja an, hoffen zu dürfen, dass es sich nicht um einen Dino handeln soll...
 
schreiben wie atmen - 30. Okt, 16:20

iss bei eusch krass der kohl hohl, und nie das krokodill schtill, troztem nickt unser kanzlerin. die is voll fett im takt mit drin. da bresch isch mittn kurzn rap mir hier beschtimmt nix derbes ab. der film is geil bleib dran, mann, weil keiner das wie du kann. hey, häng du bloss nisch dursch, digga? was du da machs is krass giga. isch komm jetz oft vorbei hier mit meiner ganzen filmgier. mein bannie bring isch auch mit, für die is voll dein text hit. bis bald dann mal, lass krachen, bei dir is voll gut lachen.

Trithemius - 30. Okt, 16:48

Herzlichen Dank, Frau SWA, ...

... für diesen wunderbaren rap. Da bin ich doch glatt mal ins Teppichhauslager gegangen und habe Ihnen diesen Link geholt: Bankerboys-Rap
schreiben wie atmen - 30. Okt, 17:10

köstlich - danke

Olga Oblomow (Gast) - 5. Jan, 22:40

Ich weiß was der Traum bedeutet. Man muss nur auf die Symbole achten. Das Kroko lässt eindeutig darauf schließen: Merkel ist die Frau mit den sonnengelben Haaren :))

//www.youtube.com/watch?v=DUTaR6ajiz0

Falls Sie weitere Beratungen in Symboldeutung wünschen, können Sie sich gerne an mich wenden!

Beste Grüße, O.o. al. Dr. Freud

Trithemius - 6. Jan, 11:15

Wie meinen Sie das, liebe Frau O., allgemein oder politisch? Mein Lexikon der Traumsymbole sagt: Krokodil sehen: "Ein anderer hat das dringende Bedürfnis, einen kennenzulernen." Aber das habe ich bei Frau Merkel nicht und umgekehrt habe ich es auch noch nicht von ihr gehört, sonst würde ich mich rasch ins Ausland absetzen.

Schöne Grüße
T.
Olga Oblomow (Gast) - 9. Jan, 18:02

Das meine ich persönlich, lieber Herr Jules, aber da es ihr Traum ist möchte ich Ihnen da nichts unterstellen. Nur Sie können wissen, was er bedeutet.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es Menschen gibt, die einen Menschen wie Sie gerne kennen lernen würden. Sie erscheinen hier sehr aufmerksam, immer höflich und charmant und bringen jedem großen Respekt entgegen. Das gibt es leider nicht sehr oft.
Die Kroko Deutung ist mir bekannt. Ich halte sie aber für etwas fragwürdig, denn woher sollte man im Traum wissen können, dass jemand einen kennen lernen möchte, den man demzufolge nicht kennt? Ich denke, manchmal ist es besser einen Menschen nicht kennen zu lernen, denn in der Fantasie ist es für immer schöner als im wahren Leben.
Ich wünsche Ihnen eine gute Nacht und wunderschöne Träume!
Freundlichst O.o.
Trithemius - 9. Jan, 18:19

Sie haben das Lexikon der Traumsymbole überzeugend widerlegt, liebe Frau Olga, wenn man auch einwenden könnte, dass der Traum in vielen Kulturen etwas mit Hellsehen oder Vorwegnehmen zu tun hat. Der Film ist aber gar nicht identisch mit einem Traum von mir, sondern reine Kunst, also erfunden.
Ich danke Ihnen sehr für die artigen Bemerkungen. Und will Ihnen lieber nicht widersprechen, höchstens ans Herz legen, was der Kölner sagt: Stroßeengele sin Huusdüfele.

Herzlichst
Jules

Trackback URL:
//trithemius.twoday.net/stories/anklopfen-bei-angela-merkel/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Teppichhaus Trithemius / Teestübchen Trithemius

Aktuelle Beiträge

Die Papiere des PentAgrion...
<img alt="Papiere des PentAgrion bd 2" style="margin:5px;"...
Trithemius - 23. Apr, 13:18
Die Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den Socken...
Trithemius - 3. Feb, 09:49
Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den...
Trithemius - 3. Feb, 00:20
Die volle Wahrheit über...
Dienstagmorgen kurz vor der Teestübchen-Redaktionskonf ernenz....
Trithemius - 25. Apr, 19:16
Besser aufrecht sterben,...
Besser aufrecht sterben, als mit kalten Knien leben! Nach...
Lo - 25. Feb, 17:03
An einem Sonntagmorgen...
Allmorgendlich klappe ich den Tagesschau-Feadreader...
Trithemius - 25. Feb, 10:45
Teestübchen Humorkritik...
Morgens werde ich wach, ist mein Humor weg, die heitere...
Trithemius - 13. Feb, 17:30
Hallo Melanie,
welch eine Überraschung. Du bist mir offenbar nicht...
Trithemius - 3. Jan, 17:02

RSS Box

Links

Suche

 

Kalender

Oktober 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 3 
 4 
 9 
10
11
12
15
16
18
19
21
22
23
24
25
28
30
 

Web Counter-Modul

Status

Online seit 5439 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09

Credits


Abendbummel online
Bild & Text
Ethnologie des Alltags
Frau Nettesheim
freitagsgespräch
Gastautoren
Hannover
Internetregistratur
Kopfkino
Pataphysisches Seminar
Pentagrion
Schriftwelt im Abendrot
surrealer Alltag
Teppichhaus Intern
Teppichhaus Textberatung
Textregistratur
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren