Kleine Portale - große Welten

Eben bekam ich Lust, das Wort reziprok einmal zu benutzen. Reziprok bedeutet wechselseitig, aufeinander bezüglich. Als ich noch Tagebuch schrieb, ist mir irgendwann aufgefallen, dass die Ereignisse sich negativ reziprok zu ihrer Darstellung im Tagebuch verhalten. Anders gesagt, wenn ich viel erlebte, stand wenig im Tagebuch und umgekehrt. Schon die Gewissheit, dass da viel zu schreiben wäre, hat mich davon abgehalten, es auch wirklich aufzuschreiben. In ruhigen Lebensphasen dagegen waren die Einträge vielfältiger und lebendiger als das Leben selbst.

Es ist vermutlich leichter, sich einer kleinen Sache zu widmen, sie nah und näher zu betrachten, sie zu drehen und zu wenden, ins Gegenteil zu verkehren, ihre Determinanten zu untersuchen oder sonst wie mit ihr zu spielen, als hastig über viele Ereignisse hinwegzugehen in dem Bewusstsein, da wäre ja so Vieles zu erfassen und festzuhalten.

Das Leben selbst verhält sich umgekehrt reziprok zu seiner geistigen Verarbeitung, woraus folgt, dass ein allzu lebendiges, rauschhaftes Dasein etwas rasend Oberflächliches hat, das zu bewerten und zu verarbeiten der Mensch kaum im Stande ist, so dass er sich einem Naturzustand der Debilität annähert.

Allzu viel ist ungesundEin pralles oder durchweg flüchtiges Leben können nur jene führen, die für die Besorgungen des Alltags fleißige Dienstboten und gute Geister haben, sich also alle notwendigen Hilfsdienste kaufen können, so dass sie selbst nur wenige Qualifikationen benötigen und ihre Talente auch nicht trainieren müssen, bis auf das Talent, andere für die eigenen Zwecke einzuspannen oder das Talent einer einzigen Profession. Viele dieser Personen erleben irgendwann eine Krise. Plötzlich wird das rauschhafte Leben als leer empfunden, woraus sich der Zwang ergibt, doch einmal innezuhalten und zu schauen, welchem Teilbereich des Daseins man sich sinnvoll widmen könnte. Der Millionenerbe und Berufsplayboy Gunter Sachs begann im Alter zu fotografieren. Seine Ex-Ehefrau Brigitte Bardot engagierte sich für den Tierschutz, bevor sie sich den Rechtsradikalen des Le Pen zuwandte. Auch die griechische Sängerin Melina Mercouri ging in die Politik, desgleichen der italienische Pornostar Cicciolina. Die deutsche Sängerin Nina Hagen versenkte sich in Esoterik, die Schauspielerin Marianna Koch studierte Medizin - um nur einige Beispiele zu nennen. Wer den Absprung zu spät oder gar nicht findet, dem droht ein Ende als Alkoholiker, der Drogentod oder er wird irgendwann mumifiziert in der einsamen Wohnung aufgefunden.

Eigentlich wollte ich ja nur das Wort reziprok einmal verwenden. Die große Menschheitsfrage, was Glück ist und wie man es findet, lässt sich leicht beantworten. Im jeweiligen Leben muss ein ausgewogenes reziprokes Verhältnis zwischen Eile und Weile bestehen, so dass man sowohl rauschhaft mitfließen kann im Strom der Zeit wie auch innehalten, behandeln und betrachten, und das mit Herz, Hand und Verstand. Die Betrachtung benötigt keine besonderen Zielobjekte. Ein wenig Hinwendung macht selbst aus kleinen Dingen Portale zu eigenen Welten. Es reicht eine kleine Sache wie das Wörtchen reziprok.

Schönen Sonntag
2543 mal gelesen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Teppichhaus Trithemius / Teestübchen Trithemius

Aktuelle Beiträge

Die Papiere des PentAgrion...
<img alt="Papiere des PentAgrion bd 2" style="margin:5px;"...
Trithemius - 23. Apr, 13:18
Die Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den Socken...
Trithemius - 3. Feb, 09:49
Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den...
Trithemius - 3. Feb, 00:20
Die volle Wahrheit über...
Dienstagmorgen kurz vor der Teestübchen-Redaktionskonf ernenz....
Trithemius - 25. Apr, 19:16
Besser aufrecht sterben,...
Besser aufrecht sterben, als mit kalten Knien leben! Nach...
Lo - 25. Feb, 17:03
An einem Sonntagmorgen...
Allmorgendlich klappe ich den Tagesschau-Feadreader...
Trithemius - 25. Feb, 10:45
Teestübchen Humorkritik...
Morgens werde ich wach, ist mein Humor weg, die heitere...
Trithemius - 13. Feb, 17:30
Hallo Melanie,
welch eine Überraschung. Du bist mir offenbar nicht...
Trithemius - 3. Jan, 17:02

RSS Box

Links

Suche

 

Kalender

Juli 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 3 
 7 
 8 
11
13
14
15
19
20
21
22
25
26
28
30
 
 
 
 
 
 

Web Counter-Modul

Status

Online seit 5435 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09

Credits


Abendbummel online
Bild & Text
Ethnologie des Alltags
Frau Nettesheim
freitagsgespräch
Gastautoren
Hannover
Internetregistratur
Kopfkino
Pataphysisches Seminar
Pentagrion
Schriftwelt im Abendrot
surrealer Alltag
Teppichhaus Intern
Teppichhaus Textberatung
Textregistratur
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren