Anbetung der Regenrinne - Ethnologie des Alltags

Als die 38-jährige Krankenschwester Alex Cotton aus Coventry (England) vom Fußballabend mit Freunden zurückkam, traf sie beinahe der Schlag. Am unteren Ende der hauseigenen Regenrinne war ihr still und heimlich Jesus erschienen. Ergriffen zeigte sie den etwa zehn Zentimeter langen Rostfleck-Jesus ihren Freunden Graham Morriss (33) und Alan Downer (40), worauf die auch nur noch eines sagen konnten, nämlich: „Wow!“

Rostfleck Jesus

Wann Jesus in das Regenrohr hineingefahren war, lässt sich nicht klären. Man muss auf allen Vieren kriechen, um ihn zu entdecken, was eine verantwortungsvolle Krankenschwester nicht alle Tage tut. An diesem Abend hat sie sich aber betrinken müssen, weil der diabolische Schiedsrichter den Engländern im WM-Spiel gegen Deutschland ein reguläres Tor verweigerte. Deutschland-England 4:1! Da hat sich nicht nur Alex Cotton (38) verzweifelt gefragt: „Wo, um Himmels Willen, war Gott?!“ Gott war eingerostet - auf ihrem Regenrohr.

Nicht alle erkennen das Mirakel. Für Krankenschwester Alex Cotton ist es eine Frage des Glaubens. Sie selbst sieht deutlich: Jesus, seinen Bart und den Dornenkranz. Daher hat sie beschlossen, Papst Benedikt einzuladen. Wenn er im kommenden September England besucht, soll er das Regenrohr bewundern und einsegnen. Der allmächtige Gott kann den Menschen selbstverständlich erscheinen wie und wo er will. Deshalb warnt „de redactie“ des belgischen VRT: „Sag nie so einfach ‚Rostfleck’ zu Jesus!“

Nachtrag: Im vergangenen Winter, als niemand daran glauben wollte, meldete „de redactie“, ein piepskleines englisches Wetterinstitut hätte einen brüllend heißen Sommer vorausgesagt. Und was ist? Draußen torkeln sie unter einer gnadenlosen Sonne oder sinken dehydriert in Hauseingänge. Da ist völlig klar, was der Rost-Jesus im Regenrohr uns sagen will: „Himmel sakra, der Sommer wird heiß, und manchmal kommt Regen!“

2427 mal gelesen
Eugene Faust - 2. Jul, 16:07

Darauf ein Eis! :)

nömix - 2. Jul, 16:16

Darauf einen Toast!
Trithemius - 2. Jul, 16:18

@ Eugene Faust:
Vielen Dank. Das bekräftigt meine These:
Gott sucht vorsorglich kühle Orte auf.
Trithemius - 2. Jul, 16:19

@ nömix
Mist, das entkräftet die Deutung wieder ein bisschen.
Trithemius - 3. Jul, 01:23

nochmal @ nömix:
der neue Link zeigt aber mächtig viele Toastbrote.
Eugene Faust - 5. Jul, 20:33

Noch mehr Erscheinungen.
Trithemius - 5. Jul, 20:44

Wunderbar

Vielen Dank. Soviele Jesuserscheinungen, das wirkt ja echt apokalyptisch.
schneck08 - 2. Jul, 16:20

Oh Gott, ich erkenne die Male!

Trithemius - 2. Jul, 16:36

Wow! O Gott, ich auch!
pathologe - 2. Jul, 17:31

Quatsch.

Das ist Elvis. Sehe ich ganz genau. In 70 Jahren ist es dann Michael Jackson.

Trithemius - 3. Jul, 01:02

Hatte Elvis nicht viel längere ... ?
webgeselle - 2. Jul, 18:27

Ich bin bereit, eidessichlich zu verstattern,...


... dass ich diesen Beitrag erst geraume Zeit nach dem geflissentlichem Verfassen meines sinistren letzten Beitrages gelesen habe...

(...schön, wenn man drüber lachen kann...)

Trotzdem: alles ist vernetzt!
 

Trithemius - 3. Jul, 01:05

Worüber lachen meinst du? In der Bibel gibt es auch lustige Stellen, z.B. im Bericht des Ezechiel von seiner Berufung als Prophet. Gott Jehova erscheint ihm am Himmel und spricht: "'Mach deinen Mund auf und iß, was ich dir gebe!' Ich schaute auf und sah vor mir eine ausgestreckte Hand, die eine Buchrolle hielt. (...) Die Stimme fuhr fort: 'Du Mensch, iß diese Buchrolle auf! Fülle deinen Magen damit!' Da aß ich die Rolle; sie war süß wie Honig." (Ezechiel, Kapitel 2 u. 3);
webgeselle - 4. Jul, 15:08

Weiß ich doch...


... schließlich ist die Bibel (auch) in einem anderem Sinne ein "Gesamtkunstwerk"; ein Außerirdischer könnte sich durchaus orientieren nach der und durch die Lektüre (das kenne ich ja von mir), aber "lustig" ist natürlich auch wieder relativ; ich kann mich entsinnen, dass ich mich mit 14 oder so Wochen lang amüsiert habe über einen Herrn Henoch (ziemlich weit "vorn" in dem Buch), über den geschrieben steht "Da er mit Gott wandelte, nahm Gott ihn hinweg und er ward nicht mehr gesehen".

Zu Hülfe! - Heute ist mir als Fan von Anna Lyse natürlich klar, dass dahinter ein heimlicher Wunsch steckt, ach...

Und man weiß ja immer nicht: wie viele "Redakteure" sind über den Text schon drüber gegangen???
 
Trithemius - 5. Jul, 09:01

Das Zitat finde ich auch ziemlich komisch.
Mimiotschka - 2. Jul, 19:16

Sagen Sie,

was tun sie denn auf dem Stein unten rechts??? Vielleicht sollte der Papst auch Hannover besuchen.

Eugene Faust - 2. Jul, 21:18

wow - jetzt seh ich ihn auch - Heiliger Trithemius!
Trithemius - 3. Jul, 08:40

WOW! Ist ja irre.
Da klingelt es auch schon an meiner Tür. Es ist der Papst.
Ich rufe: "Bin nicht zu Hause!"
Ruft der Papst: "Aber Ihre Schuhe stehen vor der Tür!"
"Ich hab zwei Paar Schuhe!"
Videbitis (Gast) - 5. Jul, 18:49

*laut lach* vielen Dank dafür, das tat mal wieder gut.
la-mamma - 2. Jul, 21:28

jesus ist das nicht,

der kommt nächste woche mit den beiden missionarinnen, denen ich das quartier nicht abschlagen konnte, zu mir.

auch deshalb: das ist eindeutig eine bartagame mit achselkreuz!

pathologe - 2. Jul, 21:30

Eine

Kreuzagame mit Achselbart?
la-mamma - 2. Jul, 22:28

herr dr., sie müssen da was augenfälligst wie schuppen von verwechselt haben:
schuppen fallen aus haaren.
nicht haare wachsen aus schuppen!
Trithemius - 3. Jul, 01:00

Wenn Jesus nächste Woche zu Ihnen kommt, werte la-mama, dann kann er doch bis dahin auf dem Regenrohr von Alex Cotton bleiben.
rinpotsche - 3. Jul, 01:08

Ja nicht anfassen, nachdem der Papst drübergeguckt hat! Ich kenne das aus eigener Erfahrung, man wird zur Reliquie und das Leben ändert sich abrupt!

Trithemius - 3. Jul, 01:11

Wenn das so ist, muss jemand Krankenschwester Alex Cotton vor Papst Benedikt warnen. Also ich mach's nicht.

Trackback URL:
//trithemius.twoday.net/stories/anbetung-der-regenrinne-ethnologie-des-alltags/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Teppichhaus Trithemius / Teestübchen Trithemius

Aktuelle Beiträge

Die Papiere des PentAgrion...
<img alt="Papiere des PentAgrion bd 2" style="margin:5px;"...
Trithemius - 23. Apr, 13:18
Die Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den Socken...
Trithemius - 3. Feb, 09:49
Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den...
Trithemius - 3. Feb, 00:20
Die volle Wahrheit über...
Dienstagmorgen kurz vor der Teestübchen-Redaktionskonf ernenz....
Trithemius - 25. Apr, 19:16
Besser aufrecht sterben,...
Besser aufrecht sterben, als mit kalten Knien leben! Nach...
Lo - 25. Feb, 17:03
An einem Sonntagmorgen...
Allmorgendlich klappe ich den Tagesschau-Feadreader...
Trithemius - 25. Feb, 10:45
Teestübchen Humorkritik...
Morgens werde ich wach, ist mein Humor weg, die heitere...
Trithemius - 13. Feb, 17:30
Hallo Melanie,
welch eine Überraschung. Du bist mir offenbar nicht...
Trithemius - 3. Jan, 17:02

RSS Box

Links

Suche

 

Kalender

Juli 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 7 
 9 
10
11
12
13
15
16
17
19
20
22
24
25
27
29
30
 
 

Web Counter-Modul

Status

Online seit 5427 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09

Credits


Abendbummel online
Bild & Text
Ethnologie des Alltags
Frau Nettesheim
freitagsgespräch
Gastautoren
Hannover
Internetregistratur
Kopfkino
Pataphysisches Seminar
Pentagrion
Schriftwelt im Abendrot
surrealer Alltag
Teppichhaus Intern
Teppichhaus Textberatung
Textregistratur
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren