Gut beraten von Ackermann und der Deutschen Bank

Gut-beraten-von-Ackermann
1333 mal gelesen
Careca - 4. Nov, 21:48

Kein Zutritt von unten

Das sind die echten Wohlstandsberater. Willkommen in der Welt der Vermögenden, die so etwas vermögen mögen ...

Trithemius - 4. Nov, 22:31

"Etwas Vermögen mögen" gefällt mir gut. Man gönnt sich ja sonst nichts.
Die etwas Vermögen mögen, denen gehört inzwischen längst, was wir einmal das Volksvermögen genannt haben. Und Herr Ackermann hat Frau Merkel gut beraten, wie das am besten zu machen ist. Er kann nämlich beides, Wohlstands- und Verarmungsberatung.
webgeselle - 6. Nov, 18:35

Der Künstlerin ist es sehr gut gelungen...

 
... (ich kenn' die, die is' beim Fernsehen), den Farbton ihrer Obertrikotagen der corporate identity des von Dir vorgestellten Unternehmens anzupassen...

Und hier noch eine kleine Logik-Übung für die Erstsemester: ich habe nicht nur diese depressiv herunter gezogenen Mundwinkel, sondern wirke oft (war letztens erst wieder) auch leicht breit wie diese Frau (obwohl ich nicht Ansatz weise substanziell erzeugtem Rausche oblag) - deshalb werde ich Kanzlerin...

Trotz der angespannten politischen Lage wünscht ein ersprießliches Wochenende

Das Fossil
 

Trithemius - 7. Nov, 16:39

Und wie geschickt die Künstlerin in der Anpassung war, zeigt ein Vergleich mit dem Original:
Deutsche Bank Original

Wenn du auch die notwendige Voraussetzung mitzubringen scheinst, Kanzlerin zu werden, wünsche ich dir lieber, dass deine Mundwinkel ab und zu nach oben zeigen.

Viele Grüße
Dein Trittenheim
Careca - 7. Nov, 20:10

Das Original raubt mir jede Illusion. Ich bin schockiert. Ich bring doch nicht mein Geld zu einer Bank, wo das Werbepersonal schon altersmäßig meine Kinder sein könnte! Die verspekulieren doch alles.
Beim Merkel-Bild dachte ich noch "Da bringste jetzt deine zwei Euro fuffzich hin, da machen die nichts böses mit, die verschlafen alles." Aber dieser junge weibliche Hupfer, die zockt doch garantiert an der Börse und versaubeutelt alle meine Ersparnisse, um sie in ihre dynamischen Bonuszahlungen einzusacken. Die kriegt mein Geld nicht. Nimmer nicht. Ich geh jetzt nimmer zur Deutschen Bank ...
Trithemius - 8. Nov, 09:37

Man muss es leider sagen, Frau Merkel hat auf Rat der Deutschen Bank sogar Milliarden verzockt, die ihr nicht mal gehörten. Da können die jungen Hüpfer überhaupt nicht mithalten.
webgeselle - 10. Nov, 18:43

Ach Du meine Nase...

 
... das ist ja nun 'ne echt fesche Braut (ich weiß nicht ganz genau, was "fesch" ist, aber klingt gut); die würde cool im Sinne von kühl auch wirken ohne die blaue Gewandung...

Ich habe mich oft schon gefragt, ob die mich bei der Deutschen Bank überhaupt rein lassen würden, und nachdem (sowie weil) ich eben geschrieben habe "Deutsche Post", lege ich mich bisschen hin.

Entlegene Grüße vom

Ab gehangenem Fossil
 
Trithemius - 10. Nov, 21:40

Ja, kauft denn die Deutsche Bank nicht sowieso die Postbank? Du liegst also richtig und bist offenbar im Halbschlaf noch wach genug.

Das meint aufrichtig,
Dein Dingenskirchen, äh, Trittenheim
webgeselle - 13. Nov, 19:42

Ich lasse mich nicht von meinem Glauben abbringen...

 
... dass die Postbank die Deutsche Bank kaufen wird... Und wird Deutschland in Postland umbenannt und wir sind alle Postler...

(... ich bin nämlich bei der Postbank... und sehr zufrieden... darf ich Dich werben - ich kriege dann einen 12-Farben-Faserstift mit USB-Kaffeewärmer in der Trendfarbe Metallic-Beige...)

... das war das Wort zum Sonntag (Planvorsprung!) vom

Fossil
 
Videbitis (Gast) - 8. Nov, 17:57

Jetzt im Vergleich sieht man erst, wie perfekt Dir das gelungen ist.

Ist das Foto von der Geburtstagsparty, die unsere Kanzlerin auf unsere Kosten für Herrn Ackermann und 30 weiteren Gästen ausgerichtet hat?

Trithemius - 8. Nov, 22:26

Vielen Dank. Ein Lob vom Fachmann erfreut. Tatsächlich durfte ich bei dieser Party die Schnittchen reichen und habe Frau Merkel fotografiert, nachdem sie mit ihrem Josef sich schwindelig getanzt hat, derweil Herr Sauer mit Praktikantinnen sich amüsierte, von denen es ja ganze Heerscharen in Bundesministerien gibt.
//www.sueddeutsche.de/karriere/praktikum-im-bundesministerium-bezahlung-denkste-1.1019519

Trackback URL:
//trithemius.twoday.net/stories/angela-merkel-gut-beraten-von-josef-ackermann/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Teppichhaus Trithemius / Teestübchen Trithemius

Aktuelle Beiträge

Die Papiere des PentAgrion...
<img alt="Papiere des PentAgrion bd 2" style="margin:5px;"...
Trithemius - 23. Apr, 13:18
Die Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den Socken...
Trithemius - 3. Feb, 09:49
Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den...
Trithemius - 3. Feb, 00:20
Die volle Wahrheit über...
Dienstagmorgen kurz vor der Teestübchen-Redaktionskonf ernenz....
Trithemius - 25. Apr, 19:16
Besser aufrecht sterben,...
Besser aufrecht sterben, als mit kalten Knien leben! Nach...
Lo - 25. Feb, 17:03
An einem Sonntagmorgen...
Allmorgendlich klappe ich den Tagesschau-Feadreader...
Trithemius - 25. Feb, 10:45
Teestübchen Humorkritik...
Morgens werde ich wach, ist mein Humor weg, die heitere...
Trithemius - 13. Feb, 17:30
Hallo Melanie,
welch eine Überraschung. Du bist mir offenbar nicht...
Trithemius - 3. Jan, 17:02

RSS Box

Links

Suche

 

Kalender

November 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 5 
 6 
 7 
 9 
12
13
14
16
19
20
21
23
24
26
27
28
30
 
 
 
 
 
 

Web Counter-Modul

Status

Online seit 5439 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09

Credits


Abendbummel online
Bild & Text
Ethnologie des Alltags
Frau Nettesheim
freitagsgespräch
Gastautoren
Hannover
Internetregistratur
Kopfkino
Pataphysisches Seminar
Pentagrion
Schriftwelt im Abendrot
surrealer Alltag
Teppichhaus Intern
Teppichhaus Textberatung
Textregistratur
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren