Huhu, Karl-Theodor und sonst was zu Guttenberg!

zirkus schlechten GeschmacksWarum deutsche Soldaten den einen oder anderen Afghanen erschießen und manche dabei selbst zu Tode kommen, haben Sie jetzt in bester Köhler-Manier bekannt. Die wirtschaftlichen Interessen Deutschlands müssten auch militärisch abgesichert werden, zitiert Sie der Focus. Genauer: „Der Zusammenhang von regionaler Sicherheit und deutschen Wirtschaftsinteressen müsse offen und ohne Verklemmung angesprochen werden, forderte der CSU-Minister (...) bei der Berliner Sicherheitskonferenz.“ Da merkt man gleich, dass die Guttenbergs mal Raubritter waren und der sagenhafte Reichtum Ihrer Familie auf Wegelagerei und Geiselnahme zurückgeht.

Nach Ihrer Logik darf ich also auch meinen Nachbarn erschießen, wenn ich Interesse an seinem Auto habe, oder? Und denken Sie mal darüber nach, ob Sie das Familienvermögen freiwillig herausgeben, oder ob wir zur Wahrung egoistischer Wirtschaftsinteressen mit schweren Feldhaubitzen anrücken sollen.

Mehr:
Zirkus des schlechten Geschmacks
1594 mal gelesen
Eugene Faust - 11. Nov, 11:36

Jetzt ist es wirklich an der Zeit

diesen Euphemismus zu beenden. Wir haben ein Kriegsministerium!

Trithemius - 11. Nov, 11:45

Ist Neusprech, Verehrteste

Wenn der Kriegsminister sich Verteidigungsminister nennt, muss ich immer an Orwell denken.
dreckscheuder (Gast) - 12. Nov, 08:35

oceanien...

...war schon immer mit eurasien im krieg.
oceanien war schon immer mit eurasien im krieg.
oceanien war schon immer mit eurasien im krieg.
oceanien war schon immer mit eurasien im krieg.
oceanien war schon immer mit eurasien im krieg.
oceanien war schon immer mit eurasien im krieg.

...ich versuch´s einfach mal... klappt aber noch nicht so ganz. sind tolle zeiten die wir erleben.
Trithemius - 12. Nov, 10:17

Mal die wirtschaftlichen Interessen der Kriege gegen den Irak und Afghanistan beiseite: Man führt in diesen "tollen Zeiten" Krieg, um damit die Beschneidung von Freiheitsrechten zu begründen, denn der Krieg gegen Teile der islamischen Welt ruft immer wieder Terroristen auf den Plan, und wenn sie auch nur Päckchen verschicken, es reicht, die Leute verrückt zu machen und in ihnen die Bereitschaft zu stärken, die Überwachung zu akzeptieren.
webgeselle - 11. Nov, 21:18

Jetzt plagt mich 'ne fixe Idee...

 
... ist Alexandra Luise Macdonald mit Amy MacDonald verwandt... das sind doch die Fragen, die man sich mal stellen dürfen muss...

Zum Grübeln ab in den Keller

Das Fossil
 

Trithemius - 12. Nov, 10:19

Und? Bist du im Keller der Antwort näher gekommen?
webgeselle - 12. Nov, 10:29

Nein...

 
... dort war Amy auch nicht, aber ich habe mich mit dem Kater über die politische Lage unterhalten und er hat die Diskussion nach wenigen Minuten abgebrochen, um aufs Katzeklo zu gehen; ich denke, gerade diese nonverbalen Ausdrucksmöglichkeiten werden viel zu wenig beachtet...

PS: Und der keineswegs Kriegsminister ist mit einer Bismarckschen verehelicht, das is' ja der Hammer (Bloggen bülldütt!); vor meiner geistigen Brille sehe ich das führende Pärchen durch den Sachsenwald schlendern, und der Geist Ottos erscheint und dann gibts "Hinten drauf!" (wie Prof. von Bülow in einem seiner audiovisuellen Kommunikate ausführte), ha!
 
Trithemius - 12. Nov, 10:46

In der Tat, bloggen bildet. Es ist geradezu ein Segen, dass uns hiermit ein relativ freies Publikations- und Informationsmedium zur Verfügung steht, wo doch Fernsehen und Printmedium sich zunehmend auf die Seite der Herrschenden schlagen. Wie das im Printmedium aussieht, enthüllt eine Studie:

//www.focus.de/kultur/medien/umfrage-bedingungen-fuer-journalisten-werden-haerter_aid_570266.html
webgeselle - 12. Nov, 15:53

"Die Umfrage sei von niemandem in Auftrag gegeben"

 
... ist interessant, ohne Irokasmus...

Pessimistischer Kommentar zu Deinem Kommentar: ich wundere mich, dass "die" die Blogger usw. so lange gewähren lassen; optimistischer Kommentar zu Deinem Kommentar: in dem ansonsten eher dröhnendem Streifen "Day after tomorrow" (die Amis lassen sich als Katastrophenspezialisten gern Deutsche kommen, will mich dünken), sagt ein Held, die Menschheit hätte schon einmal eine Eiszeit überstanden; das ist zwar (passend zum Film) voll dick aufgetragen, aber ich ahne, dass Hoffnung bestehen könnte, dass (immer) ein "Weg ins Freie" gefunden wird...

Bla.

PS: der Artikel bestärkt meinen Glauben, dass ich wieder Teller waschen gehen sollte oder was; ist kein rein Kommen ins Haifischbecken, rrrrrrrrr (ich meine: mit Schreiben Geld verdienen).
 
Trithemius - 12. Nov, 16:36

Ja, sonst muss man sich ja immer fragen, wer ein wirtschaftliches oder politisches Interesse an der Umfrage hat. Hier haben natürlich selbst die Journalisten vom Focus ein Interesse, denn nicht alle sind gewissenlose Schmocks, und viele würden anders schreiben, wenn sie nicht ihr Brot damit verdienen müssten, im Haifischbecken mitzuschwimmen und ggf. auch zuzubeißen. Das ist tatsächlich nicht erstrebenswert. Daher sind nichtkommerzielle Blogs fast vertrauenswürdiger als die Massenmedien. Aber auch hier muss man genau schauen, denn es gibt viele Uboote und noch mehr Dampfplauderer und arglose Nachbeter.

PS: Ich habe ehrlich gesagt gar keine Lust auf eine Eiszeit.
webgeselle - 12. Nov, 18:00

Keiner liest nie richtig, wo ich schreiben tue...

 
... ich habe ja getippselt " eher dröhnend" und "(passend zum Film) voll dick aufgetragen"...

Ph.

Als Jugendfreund von der traurigen Gestalt muss ich auch bisschen Selbstkritik einstreuen: ich fürchte, ich habe auch was von plauderndem Dampf-U-Boot, aber nachbeten tu ich wohl immerhin nich'...
 
Trithemius - 13. Nov, 14:54

U-Boote, damit meine ich getarnte kommerzielle Blogs, im Netzjargon Astroturfing. //de.wikipedia.org/wiki/Astroturfing
webgeselle - 13. Nov, 19:33

Achtung - fossiles Paradox!

 
Das mit dem "Astroturfing" haut mich zwar um - aber wundert mich nicht; das ist ja das verdammt Dynamische am Kapitalismus: es wird alles aufgekauft und "umgebogen", was auch nur den Anschein erweckt, auch nur an der Fassade des Systems kratzen zu können...
 
Videbitis (Gast) - 11. Nov, 23:13

Er berät sich ja gern mit seiner vielseitigen und investigativen Frau, und die hat ihm eine Weisheit ihres in der Außenpolitik auch sehr umtriebigen Ururgroßvaters verraten: "Wer den Daumen auf dem Beutel hat, der hat die Macht." (Otto von Bismarck) Die Tradition ist alt, in der Karl-Theodors Politik steht.

schreiben wie atmen - 12. Nov, 10:23

Nnnnnaja,

wollen wir also unter dem Eindruck dieses Zitats im sinne der Jugendfreiheit mal davon absehen, uns ganz offiziell zu fragen, wer wohl die Macht über Karl-Theodor hat ..., äh .. Sie wissen schon, gell?
Trithemius - 12. Nov, 10:27

@ videbitis

Du sagst es. Es ist auch interessant, wie sie scheibchenweise mit der Wahrheit rausrücken. Zuerst sagt Struck (SPD):
"Unsere Sicherheit wird nicht nur, aber auch am Hindukusch verteidigt."

Dann verplaudert sich Köhler:
"Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen. Alles das soll diskutiert werden und ich glaube, wir sind auf einem nicht so schlechten Weg."

Dafür muss er zurücktreten. Ein Bundespräsident darf so etwas nicht sagen, da es gegen unser Rechtsempfinden verstößt. Wohl aber der Verteidigungsminister Guttenberg, knapp ein halbes Jahr später. Ich hoffe sehr, er hat sich verkalkuliert, denn so blöd wie er denkt, ist das Volk nun auch wieder nicht.
Trithemius - 12. Nov, 10:31

@ Frau SWA
Meinen Sie: "Hinter einem erfolgreichen Mann steht immer eine Frau"?
Sollte es dann so sein, dass sie ihren Karl Theodor aus der beschaulichen Verwaltung des Familienvermögens in die Politik gescheucht hat, damit sie auch mal große Auftritte bekommt?
schreiben wie atmen - 12. Nov, 11:15

Ja, Herr Trithemius,

dieser Ihrer Einsicht möchte ich von Herzen und vollumfänglich beipflichten.
Mimiotschka - 12. Nov, 14:56

Zum Glück gab es damals noch kein RTLzwei. Man stelle sich vor, die Herren Raubritter wären beim Morden und Brandschatzen von übereifrigen Politikergattinnen vorgeführt worden... Wir hätten eine ganz andere Weltordnung.

Nachbarn erschießen bringt übrigens auch nur was, wenn man in den richtigen Kreisen wohnt. Bei mir wär da nix zu holen.

Liebste Grüße,
Mimiotschka

Trithemius - 12. Nov, 16:31

Vielleicht hätten wir eine andere Weltordnung. Vielleicht hätten aber die Herren Raubritter den übereifrigen Gattinen einfach den Kopf abgehackt und sich ein paar willlfährige geraubt.

Das Erschießen von Nachbarn wollte ich nicht propagieren, besonders nicht, wenn bei denen nichts zu holen ist, meine Liebe.

Herzlichst
Jules
Merzmensch - 12. Nov, 22:05

Ach, jetzt weiss ich's! Guttenberg kommt nicht von "gut", sondern von "Güter"!

Trithemius - 13. Nov, 14:56

Darüber habe ich ziemlich schmunzeln müssen.
Careca - 13. Dez, 22:26

Vorbilder gesetzt

Hallo Herr Trithemius,

ich habe gelesen, Sie hätten Interesse an mein Automobil. Bleiben Sie in der Gewissheit, ich habe Interesse an ihr Velo.
Lassen Sie uns deswegen duellieren. Ich gestehe Ihnen eine Steinschleuder zu, derweil ich Sie mit AWACS, Tornados, Fuchs und anderen Gerät unter Beschuss nehmen werde, bis ihr Velo das meinige sein wird.
Und mit was werde ich dieses Duell antreten? Genau, mit vollem Recht. Denn ich fühle mich so frei wie ein Herr auf einem Vorwärtsverteidigungsministerposten. Denken Sie daran, es geht nicht nur um ein Fortbewegungsmittel, sondern es geht um die Freiheit, von einem potentiell der Besitzer sein zu können. Und das werden wir durchsetzen, so wahr die neuzeitlichen Raubritterausrüster, die Rüstungsindustrie, uns helfen möge ...

Trithemius - 14. Dez, 11:20

Hallo Karl-Theodor Careca,

machen Sie sich keine Mühe. Sie brauchen doch eigentlich ein Tandem, weil Ihre Gattin überall dabei sein will. Ja, und sowas habe ich gar nicht.

Untertänigst
Trithemius
pathologe - 14. Dez, 11:36

Sie

haben keine Gattin? Grundgütiger, wie halten Sie das dann nur im Doppelzimmer immer wieder aus?
Trithemius - 14. Dez, 11:50

Anders wäre schwieriger, selbst wenn ich ein Tandem hätte. Zu Dritt kommt man nicht gut damit voran, und auch eine Gattin auf der Besuchsritze stört eigentlich.

Trackback URL:
//trithemius.twoday.net/stories/huhu-karl-theodor-zu-guttenberg-smarter-quasselhannes/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Teppichhaus Trithemius / Teestübchen Trithemius

Aktuelle Beiträge

Die Papiere des PentAgrion...
<img alt="Papiere des PentAgrion bd 2" style="margin:5px;"...
Trithemius - 23. Apr, 13:18
Die Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den Socken...
Trithemius - 3. Feb, 09:49
Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den...
Trithemius - 3. Feb, 00:20
Die volle Wahrheit über...
Dienstagmorgen kurz vor der Teestübchen-Redaktionskonf ernenz....
Trithemius - 25. Apr, 19:16
Besser aufrecht sterben,...
Besser aufrecht sterben, als mit kalten Knien leben! Nach...
Lo - 25. Feb, 17:03
An einem Sonntagmorgen...
Allmorgendlich klappe ich den Tagesschau-Feadreader...
Trithemius - 25. Feb, 10:45
Teestübchen Humorkritik...
Morgens werde ich wach, ist mein Humor weg, die heitere...
Trithemius - 13. Feb, 17:30
Hallo Melanie,
welch eine Überraschung. Du bist mir offenbar nicht...
Trithemius - 3. Jan, 17:02

RSS Box

Links

Suche

 

Kalender

November 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 5 
 6 
 7 
 9 
12
13
14
16
19
20
21
23
24
26
27
28
30
 
 
 
 
 
 

Web Counter-Modul

Status

Online seit 5748 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09

Credits


Abendbummel online
Bild & Text
Ethnologie des Alltags
Frau Nettesheim
freitagsgespräch
Gastautoren
Hannover
Internetregistratur
Kopfkino
Pataphysisches Seminar
Pentagrion
Schriftwelt im Abendrot
surrealer Alltag
Teppichhaus Intern
Teppichhaus Textberatung
Textregistratur
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren