Kurzer Erinnerungsbummel

Bei dem derzeitigen Wetter weiß man gar nicht, was man anziehen oder ausziehen soll. Am Markt ist es plötzlich so lausig kalt, dass meine starren Finger die Süddeutsche nur mühsam auseinanderkriegen. Und dann ist sie auch noch kaum im Wind zu bändigen. Immerhin kann ich im Sportteil etwas von Rudolf Scharping lesen, dem derzeitigen Präsidenten des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). Scharping fordert: „Der Kampf gegen Doping muss absolut konsequent und seriös geführt werden.“

Man erinnere sich, 10 Jahre zurück: Anlässlich der Tour de France 1997 konnte man im Fernsehen viele Beispiele von Scharpings Seriosität beobachten. Damals war Scharping noch Vorsitzender der SPD-Fraktion im Bundestag, und als begeisterter Hobby-Radfahrer hatte er Jan Ulrich und Erik Zabel während einiger Touretappen begleitet. Dabei war er den beiden so auf den Pelz gerückt, dass er seinen Spezi Erik Zabel sogar mit schlüpfrigen Wortspielen erfreuen durfte. Näheres in folgendem Text, den ich damals für die Titanic-Rubrik „Briefe an die Leser“ geschrieben habe:
Die Worte des Vorsitzenden Scharping
(Titanic 10/97)

Derselbe Rudolf Scharping hat angeblich erst kürzlich vom heulenden Erik Zabel erfahren, dass im Radsport gedopt wird. Jetzt verdreckt der mir schon wieder das Sommerloch. Na ja, ein richtiger Sommer ist es sowieso nicht.


Guten Abend
1090 mal gelesen

Frau Nettesheim räumt auf

trithemius & Frau NettesheimTrithemius
Frau Wermelskirchen, kann ich mal mit Ihnen reden?

Frau Nettesheim
Hallooo, Trithemius! Sind Sie noch nicht ganz wach? Oder arbeiten Sie vielleicht hinter meinem Rücken eine neue Hilfskraft ein.

Trithemius
Verzeihung, Frau Nettesheim, man ist halt manchmal in Gedanken. Ich kenne überhaupt keine Frau Wermelskirchen.

Frau Nettesheim
Ach so, Herr Durcheinein.

Trithemius
Das ist nicht lustig. Ich bin leise verwirrt. Als ich mich heute im Teppichhaus einloggen wollte, habe ich statt meines Namens das Wort „Login“ eingegeben.

Frau Nettesheim
Hi hi.

Trithemius
Sie nehmen meine Probleme nicht ernst, Frau Nettesheim. Bei „Login“ besteht zumindest ein Zusammenhang. Doch gestern ist mir etwas Ähnliches passiert, nur schlimmer. Da habe ich ins Namenfeld „Zeitreise“ eingetippt. Die Tür hat natürlich mein Passwort nicht akzeptiert und blieb zu. Und jetzt frage ich Sie, wieso tippe ich „Zeitreise“ ein? Das ist doch kein Name.

Frau Nettesheim
Vielleicht waren Sie gedanklich mit Zeitreisen beschäftigt.

Trithemius
Ach, woher denn. Ich glaube, solche Fehlhandlungen sind das Ergebnis von synästhetischen Prozessen. Da kommunizieren verschiedene Bereiche des Gehirns miteinander, die es eigentlich gar nicht sollten. Als wäre ein Wanderer unterwegs im Gebirge, und unter seinem Fuß löst sich ein Stein. Hundert Meter tiefer plumpst der Stein in einen See, an dessen Ufer ich sitze, und ich denke, da ist ein Fisch aus dem Wasser gesprungen und wieder eingetaucht. Dann beobachte ich die Wasserfläche, ob noch ein Fisch hochkommt. Darum komme ich zu spät zum Abendessen. Der unachtsame Wanderer von vorhin sitzt natürlich schon am Tisch und sagt: „Alles alle!“ Da denke ich, verfickt, wäre ich beizeiten losgegangen, hätte ich was auf dem Teller und müsste mir sein Grinsen nicht angucken.

Frau Nettesheim
In Ihrem Kopf muss ein hübsches Durcheinander sein. Vielleicht sollten Sie jeden Morgen das Alphabet aufsagen, wie Moscherosch es beschreibt:
"Wann ich Morgens auffstehe, sprach Grschwbtt, so spreche ich ein gantz A.B.C., darinnen sind alle Gebett auff der Welt begriffen, vnser Herr Gott mag sich darnach die Buchstaben selbst zusamen lesen vnd Gebet drauß machen, wie er will, ich könts so wol nicht, er kan es noch besser. Vnd wann ich mein abc gesagt hab, so bin ich gewischt vnd getrenckt, vnd denselben Tag so fest wie ein Maur."
Trithemius
Ja, Frau Nettesheim, doch warum sollte ich das Alphabet brabbeln, wenn ich mich mit Ihnen unterhalten kann. Danach fühle ich mich aufgeräumt, erfrischt und wie mit Feudel und Staubwedel geputzt.

Frau Nettesheim
Sie sind ein verfluchter Charmeur, Trithemius.

Trithemius
Zeitreiselogin.

Frau Nettesheim
1230 mal gelesen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Teppichhaus Trithemius / Teestübchen Trithemius

Aktuelle Beiträge

Die Papiere des PentAgrion...
<img alt="Papiere des PentAgrion bd 2" style="margin:5px;"...
Trithemius - 23. Apr, 13:18
Die Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den Socken...
Trithemius - 3. Feb, 09:49
Papiere des PentAgrion...
Folge 2.1 Die Macht der Jacke - Folge 2.2 Von den...
Trithemius - 3. Feb, 00:20
Die volle Wahrheit über...
Dienstagmorgen kurz vor der Teestübchen-Redaktionskonf ernenz....
Trithemius - 25. Apr, 19:16
Besser aufrecht sterben,...
Besser aufrecht sterben, als mit kalten Knien leben! Nach...
Lo - 25. Feb, 17:03
An einem Sonntagmorgen...
Allmorgendlich klappe ich den Tagesschau-Feadreader...
Trithemius - 25. Feb, 10:45
Teestübchen Humorkritik...
Morgens werde ich wach, ist mein Humor weg, die heitere...
Trithemius - 13. Feb, 17:30
Hallo Melanie,
welch eine Überraschung. Du bist mir offenbar nicht...
Trithemius - 3. Jan, 17:02

RSS Box

Links

Suche

 

Kalender

Juni 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 9 
13
16
21
23
24
28
30
 
 

Web Counter-Modul

Status

Online seit 5748 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09

Credits


Abendbummel online
Bild & Text
Ethnologie des Alltags
Frau Nettesheim
freitagsgespräch
Gastautoren
Hannover
Internetregistratur
Kopfkino
Pataphysisches Seminar
Pentagrion
Schriftwelt im Abendrot
surrealer Alltag
Teppichhaus Intern
Teppichhaus Textberatung
Textregistratur
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren